Ihre Ansprechpartnerin

Antje Becker
Vorstand

Fon 07022 9259-23

06. Juni 2016

UN-Konferenz: Ban Ki-moon
zeichnet ChildFund Kampagne

Unter dem Titel "Bildung und Global Citizen­ship: Gemein­sam für die Nach­haltig­keits­ziele" fand vom 30. Mai bis zum 1. Juni 2016 in Gyeon­gju, Süd­korea, die 66. Konfe­renz von UN und Nicht­regierungs­organisa­tio­nen statt (UN DPI/NGO Conference; DPI steht für Department of Public Information). Im ersten Jahr nach Ver­abschie­dung der Sus­taina­ble Develop­ment Goals (SDGs) war es das Ziel der Konfe­renz, Bil­dung und Global Citizen­ship („globale Verant­wor­tung“) als Grund­pfeiler einer nach­halti­gen Ent­wick­lung und des Klima­schutzes zu definie­ren. Die Teil­nehmer disku­tier­ten Ansät­ze, Strategien und Erfah­rungen rund um eine zukunfts­wei­sende Bildung, die inklu­siv und gerecht ist und lebens­langes Lernen ermöglicht.

ChildFund: Advocacy für Kinderschutz

ChildFund war auf UN-Einla­dung an der Vor­berei­tung der Konfe­renz betei­ligt. Es war auch unse­rem Einsatz zu verdanken, dass der Aspekt Kinder­schutz auf die Tages­ord­nung rückte. Wäh­rend der Konfe­renz infor­mier­ten unsere korea­nischen Kolle­gen an einem ChildFund Stand über die welt­weite Bedeu­tung des The­mas und stellten unsere Ansätze vor: mehr Be­wusst­seins­bil­dung und zivil­gesell­schaft­liches Enga­ge­ment für Kin­der­rechte, entschie­denes politi­sches Han­deln für deren Schutz und stärkere Sanktio­nie­rung von Ver­stö­ßen. Beson­ders wich­tig war es uns auch, zu zeigen, dass Kinder ange­hört und betei­ligt werden müssen, wenn es um ihre Grundanliegen geht.

Am ersten Tag der Konfe­renz, die erst­mals in Asien statt­fand und so ver­stärkt auch dortige NGOs mobili­sier­te, gewann unsere welt­weite Kampagne „Free from violence and exploi­ta­tion“ (Gegen Ge­walt und Aus­beu­tung) einen weite­ren promi­nenten Unter­stützer: UN-Ge­neral­sekre­tär Ban Kimoon machte Station am ChildFund Stand und setzte seine Unter­schrift auf unsere Liste.

Hintergrund: Unsere Kampagne für Kinderrechte

Die ChildFund Alliance macht sich seit Jahren dafür stark, dass die Vereinten Nationen ebenso wie die Mit­glieds­staa­ten den Kampf gegen Gewalt und Ausbeu­tung von Kindern zu einer politi­schen Priori­tät erklären und entspre­chend han­deln. Ein wich­tiger Etappen­erfolg war, dass die im Septem­ber 2015 verab­schie­deten Nach­haltig­keits­ziele explizit mehr Enga­ge­ment für den Kinder­schutz fordern. Nun geht es für uns und unsere Partner darum, die Umset­zung dieser Maß­gabe auf inter­natio­naler und natio­naler Ebene zu begleiten und voranzubringen.

Sustainable Development Goals, Target 16.2

end abuse, exploitation, trafficking
and all forms of violence and torture against children

Ende von Missbrauch, Ausbeutung, Kinderhandel und allen Formen von
Gewalt gegen und Ausbeutung von Kindern

Überblick: Die UN-Nachhaltigkeitsziele