Helfen Sie jetzt

Ihre Spende für eine Welt,
in der Kinder sicher aufwachsen,
sich frei entfalten und Armut überwinden können.

Ukraine: Kein Platz für Korruption

Allen Reformversuchen zum Trotz gehört die Ukraine nach wie vor zu den korruptesten Ländern der Welt. Korruption behindert die Entwicklung des Landes, verstärkt die Armut und beraubt junge Generationen ihrer Chancen. Dabei geht es nicht nur um die große Korruption der Eliten, sondern auch um die Alltagskorruption in allen Bereichen der Gesellschaft, die jeder erlebt und an der fast jeder beteiligt ist. ChildFund möchte Schüler, Lehrer und Eltern für das Problem sensibilisieren und das Konzept der Bildung für Integrität im Schulunterricht verankern. Indem Kinder lernen, Korruption zu verstehen und ihr zu begegnen, soll ihr nachhaltig der Boden entzogen werden.

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Dieses Projekt
wird gefördert von

Hintergrund

Korruption ist in der Ukraine nach wie vor ein Problem, das alle Bereiche der Gesellschaft durchdringt und sich auf nahezu jeder Ebene manifestiert. Sie behindert notwendige Reformen, verschlingt Investitionen in öffentliche Infrastruktur wie Straßen, Krankenhäuser und Schulen, senkt das Vertrauen in staatliche Stellen und untergräbt den sozialen Zusammenhalt. Die Alltagskorruption im Gesundheits-, Bildungs- und Steuerwesen gehört seit Sowjetzeiten zur Erfahrungswelt eines jeden Ukrainers und hat sich zu einer kulturellen Norm verfestigt, die die Beziehungen aller gesellschaftlichen Akteure bestimmt. Auch Kinder kommen damit früh in Berührung und lernen, das Problem zu akzeptieren.

Seit dem politischen und gesellschaftlichen Neubeginn des Jahres 2014 wird die Korruption zunehmend als Missstand gesehen und kritisiert. Nicht zuletzt dank des Engagements der erstarkten Zivilgesellschaft wächst der Wille, sie zu überwinden. Um die ihr zugrundeliegenden Einstellungen nachhaltig zu verändern, sind Transparenz der öffentlichen Verwaltung und konsequente Strafverfolgung ebenso wichtig wie Bildungs- und Aufklärungsarbeit. Gerade Kinder und Jugendliche müssen zu verantwortlichen, kritisch denkenden Staatbürgern erzogen werden, die bereit sind, das demokratische Gemeinwesen zu schützen. Dazu gehört auch, die Integrität als neuen Wertmaßstab zu verankern.

Das Engagement von ChildFund

ChildFund ergänzt die ukrainische Bildungsreform um einen wichtigen Aspekt und fördert die Aufnahme der Bildung für Integrität in den Schulunterricht. Die vermittelten Inhalte orientieren sich an OECD-Empfehlungen für staatsbürgerliche Bildung. Die Kinder lernen Formen der Alltagskorruption und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft kennen und betrachten sie im Fokus von Demokratie und Rechtstaatlichkeit. Lehrer werden in entsprechenden Methoden fortgebildet und mit Material ausgestattet, die Eltern für das Thema sensibilisiert. Ziel ist es, Kindern eine klare Haltung zu Korruption zu vermitteln (bevor sie selbst erlebt wird) und mögliche Gegenstrategien aufzuzeigen.

Projektinfos auf einen Blick

Ziele: Aufnahme der Bildung für Integrität und Korruptionsaufklärung in den Schulunterricht und Advocacy für das Konzept im Hinblick auf die nationale Bildungsreform, Beitrag zur Korruptionsprävention, Fortbildung von Lehrern, Entwicklung von Lehrmaterial, Sensibilisierung der Öffentlichkeit

Zielgruppe: 525 Schülerinnen und Schüler von 24 Klassen der dritten und vierten Jahrgangsstufe, 24 Lehrer/innen, bei erfolgreicher Implementierung an den Projektschulen werden indirekt viele weitere Personen erreicht

Orte: 8 Schulen in den Regionen Charkiw, Cherson, Kirowohrad und Iwano-Frankiwsk

Dauer: 07/2020 bis 01/2022

Partner: NGO „Smart Osvita“, Kiew

Helfen Sie jetzt

Ihre Spende für eine Welt, in der Kinder sicher aufwachsen, sich frei entfalten und Armut überwinden können.

Aktuelle Projektländer

Logo: DZI Spendensiegel — Geprüft und empfohlen
Logo: Aktionsbündnis gegen AIDS
Logo: Gemeinsam für Afrika
Logo: Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Logo: VENRO — Verband Entwicklungspolitik und humanitäre Hilfe
Newsletter abonnieren