Helfen Sie jetzt

Ihre Spende für eine Welt,
in der Kinder sicher aufwachsen,
sich frei entfalten und Armut überwinden können.

Ukraine: Perspektiven für junge Menschen

Die Zukunft der Ukraine wird auch in den Klassenzimmern entschieden. Denn es ist die Generation von morgen, die es in der Hand hat, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft umzugestalten. Soziale Verantwortung, Innovation und Nachhaltigkeit, Ideenkraft und Wagemut ist das, was dabei zählt. Mit der Förderung von sozial orientierten Schülerfirmen möchte ChildFund jungen Menschen Wer-te und Kompetenzen vermitteln, die ihnen berufliche Perspektiven und gesellschaftliche Gestal-tungsmöglichkeiten eröffnen. Das Projekt ist zugleich ein Beitrag gegen Jugendarbeitslosigkeit und Abwanderung – und eine Investition in die Entwicklung ganzer Regionen.

Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Dieses Projekt
wird gefördert von

Hintergrund

Die soziale und wirtschaftliche Situation in der Ukraine bleibt angespannt – gerade in ländlichen, strukturschwachen Regionen, wo die Reformen nur langsam ankommen. Die beruflichen Perspektiven für junge Menschen sind schlecht und treiben viele in die Migration. Der Bedarf an neuen, non-formalen Bildungsinhalten, die Schüler besser auf die sozialen, ökonomischen und ökologischen Herausforderungen der Zeit vorbereiten und ihnen Kompetenzen mit auf den Weg geben, die sie beruflich und persönlich weiterbringen, ist groß. Hierbei scheint das praxisnahe Instrument der Schülerfirmen besonders vielversprechend, zumal es gleich in mehrfacher Hinsicht Wirkung zeigt.

Das Engagement von ChildFund

Erfahrungen aus unserem Projekt zur Förderung des Sozialunternehmertums zeigen: Über die Planung, Gründung und das Management von Schülerfirmen lernen junge Menschen, unternehmerisch zu denken, Innovationspotentiale zu erkennen und Projekte erfolgreich umzusetzen. Sie erhalten Einblick in Themen wie nachhaltiges Wirtschaften und soziale Verantwortung, erwerben Kenntnisse in Betriebswirtschaft und Marketing und entwickeln sich im Umgang mit Teamkollegen und Kunden auch persönlich weiter. Diese Kompetenzen helfen ihnen später, im Berufsleben Fuß zu fassen – etwa als junge Unternehmer, die mit neuen Ansätzen zur Entwicklung ihrer Heimat beitragen.

In den Regionen Iwano-Frankiwsk, Schytomyr und Donezk unterstützt ChildFund 10 Schulen (flankiert von NGO-Partnern) dabei, das Konzept der sozialunternehmerischen Schülerfirmen als non-formales Bildungsangebot zu implementieren. Wir fördern die Potentiale und Ideen von Schülerinnen und Schülern, ermöglichen ihnen wichtige praktische Erfahrungen und vermitteln ihnen Kompetenzen, die ihnen helfen werden, beruflich erfolgreich zu sein. Zugleich steuern wir der Abwanderung von jungen Ukrainern ins Ausland entgegen, stärken die Reformanstrengungen im Bildungssystem des Landes und tragen langfristig auch zur ökonomischen Entwicklung schwacher Regionen bei.

Projektinfos auf einen Blick

Ziele: Gründung von Schülerfirmen als Ideenlabore und Experimentierfelder eines neuen Wirtschaftens, Förderung von unternehmerischer Initiative, sozialer Verantwortung und Nachhaltigkeit, Beitrag gegen Jugendarbeitslosigkeit und zur regionalen Entwicklung   

Zielgruppe: SchülerInnen zwischen 13 und 18 Jahren (Klasse 7-11), LehrerInnen, regionale NGOs mit Fokus auf der Jugendarbeit, Vertreter regionaler Behörden

Orte: 10 Schulen in den Regionen Iwano-Frankiwsk, Schytomyr und Donezk (hier in Gebieten, die vom ukr. Staat kontrolliert werden)

Dauer: 09/2019 bis 08/2021

Partner: BMZ, East Europe Foundation (EEF)

Helfen Sie jetzt

Ihre Spende für eine Welt, in der Kinder sicher aufwachsen, sich frei entfalten und Armut überwinden können.

Aktuelle Projektländer

Logo: DZI Spendensiegel — Geprüft und empfohlen
Logo: Aktionsbündnis gegen AIDS
Logo: Gemeinsam für Afrika
Logo: Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Logo: VENRO — Verband Entwicklungspolitik und humanitäre Hilfe
Newsletter abonnieren